Aktuelles

  • 29. Juni 2020

    Beratungsführer online wurde aktualisiert

    Der Beratungsführer online wurde aktualisiert. Momentan sind 14.721 Beratungsstellen abfragbar.

  • 23. Juni 2020

    Initiative des Bundesfamilienministeriums: "Stärker als Gewalt"

    Die Corona-Krise schränkt das tägliche Leben weiterhin ein. In dieser Situation kann das Risiko für eine Zunahme häuslicher Gewalt steigen. Gleichzeitig wird es für Betroffene schwieriger, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch Familie, Freunde und Nachbarschaft sind in dieser herausfordernden Zeit unsicher, an wen sie sich wenden können.
    Frau Bundesministerin Dr. Franziska Giffey hat daher im Rahmen der Initiative "Stärker als Gewalt" die bundesweite Aktion "Zuhause nicht sicher?" gestartet.

  • 19. Mai 2020

    Fortbildungsreihe "Grundlagen der Erziehungsberatung für Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberater*innen" (in Hannover, ab Dezember 2020)

    Die Ausschreibung und das Anmeldeformular für diese Fortbildungsreihe stehen ab heute zum Download bereit.

  • 13. Mai 2020

    55. Weiterbildungskurs in Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberatung im Blended-Learning-Format (September 2020 bis September 2023)

    Dieser Kurs wird im Blended-Learning-Format angeboten, d. h. er besteht aus einer Kombination von mediengestützen E-Learning-Phasen und Präsenzphasen in der Form von Kurswochenenden.

    Die Lernthemen des Curriculums sind nach den in der Weiterbildung zu erwerbenden Kompetenzen strukturiert; es entspricht damit dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR).

  • 08. Mai 2020

    DAJEB Online-Zeitung "Beratung als Profession"

    Die 4. Ausgabe unserer Online-Zeitung "Beratung als Profession" ist erschienen und kann unter "Publikationen" heruntergeladen werden.

  • Infos zu Fort- und Weiterbildungen

    Möchten Sie von uns frühzeitig über Fort- und Weiterbildungen informiert werden? Dann senden Sie eine kurze E-Mail an fortbildungen@dajeb.de. Wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf und informieren Sie dann bevorzugt über anstehende Fort- und Weiterbildungen.