Fortbildungsreihen

Fortbildungsreihe "Gesprächsführung als Grundlage helfender Beratung für Mitarbeiter*innen in der familienbezogenen Beratung mit dem Schwerpunkt Beratung Schwangerer"

Das Ziel dieser Fortbildungsreihe ist es, den Mitarbeiter*innen in Beratungsstellen mit dem Angebot der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung fundierte Grundlagen in psychologischer Gesprächsführung zu vermitteln. Jede Unterrichtssequenz basiert auf dem "Drei-Säulen-Modell" und besteht aus Wissensvermittlung, themenzentrierte Selbsterfahrung und Transfer in die Praxis, um Theorie und Anwendung in der Praxis zu verbinden.

Die Fortbildungsreihe wird innerhalb eines Jahres abgeschlossen und besteht aus 8 dreitägigen Veranstaltungen von Freitagmittag bis Sonntagmittag (je 20 Unterrichtsstunden). Sie beinhaltet theoretische Grundlagen, praktischen Übungen und Methoden. Für Teilnehmer*innen am Praktikum ist eine Gruppensupervision vorgesehen.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Soziale Hilfen
  • Grundlagen der Gesprächsführung in der psychologischen, psychosozialen Beratung und in der Paarberatung
  • Das einmalige Beratungsgespräch in der Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Gesprächsführung bei den Themen Pränataldiagnostik, Abschied/Trauer/Tod und Sexualität
  • Grundlagen der Krisenintervention und Interventionstechniken
  • Sexualpädagogische Grundlagen
  • Adoption/Vertrauliche Geburt
  • Migration

Die Teilnehmer*innen erhalten je Wochenende eine Teilnahmebestätigung. Teilnehmer*innen, die an allen 8 Wochenenden teilgenommen haben, erhalten zusätzlich ein Fortbildungszertifikat der DAJEB.


Fortbildungsreihe "Grundlagen der Erziehungsberatung für Ehe-, Familien- und Lebensberater*innen"

Die Fortbildungsreihe besteht aus 6 dreitägigen Veranstaltungen von Freitagmittag bis Sonntagmittag (je 20 Unterrichtsstunden).

Die Inhalte der Fortbildung werden in Form von Vorträgen, Kleingruppenarbeit, erlebnisaktivierenden Methoden, vielfältigen Frageinterventionen, Praxismodellen, Fallerarbeitungen vermittelt und erarbeitet. Mit Hilfe der Ressourcenorientierung in der Wahl der Interventionen und als Haltung erwerben die Teilnehmenden die Kompetenz, sowohl die Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit stärken als auch den jungen Ratsuchenden entwicklungsfördernde Impulse bieten zu können.

Folgende Inhalte werden u.a. mit Bezug auf die Anwendungspraxis in der Beratung vermittelt:

  • Entwicklungspsychologie des Kindes und Jugendlichen
  • Entwicklungskrisen in der Familie
  • Grundsätze der Erziehungsberatung – Kindeswohl und Kinderschutz
  • Kinder sind andere Klient*innen als Erwachsene – Beratung im Netzwerk rund um die Familie – Kinder, Jugendliche und Familie im Netz- und Medieneinfluss
  • Kinder in Trennungs-/Scheidungssituationen – rechtliche und psychologische Grundlagen in ausgewählten Aspekten

Ehe-, Partnerschafts-, Familien- und Lebensberater*innen, die alle 6 Teile belegen, können am Praktikum teilnehmen. Die Teilnehmer*innen erhalten je Teil eine Teilnahmebescheinigung, Teilnehmer*innen, die alle 6 Teile absolviert haben, erhalten neben den Teilnahmebescheinigungen eine qualifizierte Teilnahmebestätigung.